Gefangene Orcas in Kalifornien bald frei?

Sind gefangene Orcas in Kalifornien bald frei? 

Der Abgeordnete Richard Bloom hat bei einer Pressekonferenz am 07.03.2014 seinen neuen Gesetzesentwurf vorgestellt. Demnach sollen zukünftig in Kalifornien keine Orcas mehr zu Unterhaltungszwecken in Gefangenschaft gehalten werden, weder aus Wildfängen noch aus Nachzuchten. Auch Importe aus anderen Ländern und Fänge in den Staatsgewässern sollen zukünftig untersagt sein.

Gefangene Orcas sollen laut dem Gesetzesentwurf ausgewildert werden oder, wenn dies nicht möglich ist, in abgesperrten Meeresbuchten ihren Lebensabend verbringen dürfen. Ausnahmen sind gestrandete Orcas und diejenigen, die zu Forschungszwecken gehalten werden. Aber auch diesen soll eine Rückkehr in ihren freien Lebensraum nach ihrere Rehabilitation möglich gemacht werden.

Sollte das Gesetz in Kraft treten, werden Zuwiderhandlungen mit einer Geldstrafe bis 100.000 US Dollar und bis zu 6 Monaten Gefängnis geahndet.

Klar ist: Die Verantwortlichen von Sea World werden alles daran setzen dieses Gesetz zu verhindern oder zumindest darauf einzuwirken, dass einige Forderungen nicht umgesetzt werden.

Erfreulich ist, dass der mutige Vorstoß von Richard Bloom nun den Stein ins Rollen gebracht hat und es bleibt zu hoffen, dass das Gesetz in Kraft tritt und gefangene Orcas in Kalifornien bald frei sind und auch andere Staaten dem Beispiel Kaliforniens folgen.

 

Quelle: uk.whales.org

 

 

 

 

Veröffentlicht von

www.waleunddelfine.de

Meinen ersten Delfin sah ich 1995 am anderen Ende der Welt in Neuseeland und seit dem begleiten mich die Meeressäuger. Ich bin tief mit Walen und Delfinen verbunden und erzähle dir auf diesem Blog von ihnen und meinen Erlebnissen.

Schreibe einen Kommentar