Bedingungslose Liebe leben

Auf meiner langen Suche nach dem Sinn des Lebens, bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass es unser aller Ziel ist, zu lernen in der Bedingungslosen Liebe zu leben, wie es Wale und Delfine, Bäume und Pflanzen schon immer tun. Sie strahlen Liebe und Energie aus, ohne Gegenliebe zu erwarten.

Und während ich diese Zeilen niederschreibe überkommt mich ein unbändiges Glücksgefühl, mein Herzchakra ist weit geöffnet und es überrollen mich Lawinen der Liebe.

Was ist Bedingungslose Liebe?

Aber was ist das nun, die Bedingungslose Liebe. Ich will mal andersherum anfangen. Was ist eine Bedingung. Im Brockhaus steht: „Ein Zustand oder Geschehen, von dem ein anderes abhängt oder das ein anderes möglich macht…“

Wenn ich das jetzt auf die Liebe übertrage bedeutet das: Ich liebe Jemanden und weil ich Liebe gebe, erwarte ich dass ich Liebe zurück bekomme. Und statt auch ohne Gegenliebe immer weiter zu lieben, werde ich traurig, frustriert und wende mich von der Person ab, werde vielleicht sogar krank und bin vom Anderen und vom Leben enttäuscht.

„Bedingungslose Liebe leben“ bedeutet aber Andere ohne Vorbehalt, uneingeschränkt und unbegrenzt zu lieben. Egal was mir angetan wurde, egal wie über mich geredet wurde, egal ob meine Liebe erwidert wurde.

Ich könnte nämlich auch anders reagieren. Ich könnte sagen: O.K. hier habe ich Menschen getroffen, die mir helfen Bedingungslose Liebe leben zu lernen, indem sie mich enttäuschen und auch verletzen. Ich könnte denken: Danke, dass du mich daran erinnerst, ich wollte doch Bedingungslose Liebe leben lernen.

Und ich könnte auch den Menschen mit denen ich Streit hatte, die mir weh getan haben, die mich vielleicht ungerecht behandelt haben, verzeihen und ihnen einfach so, Licht und Liebe senden. Und wenn ich offen bin, verzeihe und weiterhin Licht und Liebe sende, ganz von innen heraus, eben ohne irgendeine Bedingung, werde ich wachsen und Erfüllung finden. Und je öfter ich Liebe gebe, desto öfter wird Liebe zurückkommen.

Was Bedingungslose Liebe leben bewirkt!

Seit ich gelernt habe mich zu lieben und ständig an mir arbeite die Anderen so sein zu lassen wie sie nun einmal sind, seit dem ist mein Leben viel leichter, harmonischer und liebevoller geworden. Ich sende Liebe aus und sie kommt zu mir zurück. In kleinen Portionen. Jemand hält mir von sich aus die Tür auf oder ich bekomme nette Wort in Facebook gepostet, einfach so. Ich treffe liebevolle, hilfsbereite Menschen, ich habe kaum noch Streit. Ich bin ruhiger, gelassener und gesünder.

Bedingungslose Liebe leben ist ein tägliches Üben.

Knüpfe zukünftig deine Liebe nicht an eine Bedingung. Sende sie einfach aus, wie es Wale und Delfine tun.

Und denke daran: Liebe ist das einzige was sich verdoppelt, wenn man sie teilt (nach Albert Schweizer).

 

Licht und Liebe

Monika/Moraya

 

Wenn dir der Artikel gefallen hat schreib mir einen Kommentar!

 

Veröffentlicht von

www.waleunddelfine.de

Meinen ersten Delfin sah ich 1995 am anderen Ende der Welt in Neuseeland und seit dem begleiten mich die Meeressäuger. Ich bin tief mit Walen und Delfinen verbunden und erzähle dir auf diesem Blog von ihnen und meinen Erlebnissen.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Monika,

    danke für Deine schöne Erinnerung – alles was Du schreibst ist absolut richtig – erlaube mir eine Frage – wielange kann man bedingungslos lieben? bin ich nicht auch mir bedingungslose Liebe schuldig – wielange kann ich diese unterdrücken ? Antwort zum Selbstausdenken… meine kenn ich schon 😉
    LG
    Erich

  2. Liebe Roswitha,
    ich freue mich, dass dir der Artikel gefällt und natürlich kannst du ihn auch speichern und gerne auch weiter geben.
    Je mehr Menschen sich bemühen in der bedingungslosen Liebe zu leben, desto fried- und lichtvoller wird unsere Welt.
    Liebevolle Grüße
    Monika/Moraya

  3. Was für ein wunderbarer Artikel, liebe Monika.
    Ich hab ihn gleich zweimal gelesen, damit ich ihn besser verinnerlichen kann.
    Und ich muss gestehen, ich habe ihn auf meine Festplatte kopiert. 😉
    Ich hoffe, du hast nichts dagegen.
    Ganz liebe Grüße aus Berlin von
    Roswitha

Schreibe einen Kommentar